Die Geschichte der Ergotherapie

Seid wann gibt es die Ergotherapie? Wann ist sie erstmals aufgetaucht und wo? Hießen Ergotherapeuten schon immer Ergotherapeuten? Mit diesen Fragen wollen wir uns im heutigen Beitrag zur Geschichte der Ergotherapie beschäftigen.

1.Jahrhundert vor Christus – Die Anwendung von Beschäftigung und Arbeit als Therapie für Minderbegabte wurde schon von Asklepiades von Prusa (geboren 124 v. Chr.) und Galenus (geboren um 129) eingeführt.

Erste Jahrtausendwende – Ibn Sina (geboren 980) führte die Anwendung von Beschäftigung und Arbeit als Therapie in dafür eingerichteten Häusern ein. So waren beispielsweise gemeinsame Garten- und Feldarbeit schon damals Bestandteile der Therapie.

18. Jahrhundert – Philippe Pinel führte erstmals ein ganzheitliches Arbeitsprogramm für „geisteskranke Menschen“ ein. Gleichzeitig wurden vom preußischen König jedem Invaliden eine Arbeit entsprechend seinen Fähigkeiten gegeben – dies war der erste Ansatz einer beruflichen Rehabilitation.

1908 – Die Ergotherapie entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den USA. Die erste Ergoschule wurde in Chicago eröffnet und damit wurde ein eigener Ausbildungsgang für (damals noch Beschäftigungstherapeuten) Ergotherapeuten ermöglicht.

1946-1953 – Erst viele Jahre später, kurz nach dem 2. Weltkrieg, gelangt die Ergotherapie nach Deutschland und beginnt mit der Ausbildung der ersten Beschäftigungstherapeuten.

1953-1958 – Die Basis für den neuen Berufszweig der Beschäftigungstherapeuten wird gelegt. Der Deutsche Verband der Ergotherapeuten wird gegründet.

1963 – Die Ergotherapieschule Lippoldsberg wird als 4. Schule in Deutschland eröffnet.

1977-1990 – Viele neue Schulen werden Bundesweit gegründet und die Zahl der Beschäftigungs- und Arbeitstherapeuten steigt.

1998  – Die Berufsbezeichnung wird von Beschäftigungs- und Arbeitstherapeut in Ergotherapeut geändert.

Das war eine kurze Reise durch die Zeit mit den, meiner Meinung nach, wichtigsten Daten zur Entstehung der Ergotherapie. Im nächsten Beitrag fangen wir mit der Fächervorstellung 1 – Berufskunde an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.